bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


LIVING IN OBLIVION
LIVING IN OBLIVION

Teils schwarz-weiá. USA 1995. Produktion: Lemon Sky/JDI. Produzenten. Marcus Viscidi, Michael Griffith. Regie und Buch: Tom DiCillo. Kamera: Frank Prinzi. Musik: Jim Farmer. Schnitt: Camilla Toniolo. Darsteller: Steve Buscemi (Nick Reve), Catherine Keener (Nicole/Ellen), Dermot Mulroney (Wolf), Danielle von Zerneck (Wanda), James LeGros (Chad Palomino/Damian), Rica Martens (Cora, Nicks Mutter). 92 Min.


Drei Episoden aus der Arbeit eines New Yorker Filmteams, die sich im nachhinein teilweise als Alb- und Angstträume zu erkennen geben. Auf verschiedenen Bewußtseinsebenen reiht der Film Pannen, Eitelkeiten und Eifersüchteleien aneinander und zählt äußerst lustvoll alle Faktoren auf, die zum Scheitern eines Films führen können. Eine gelungene Farce, die Einblicke hinter die Kulissen des Filmbetriebes gewährt. - Ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.003s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]