bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


MIDDLE OF THE MOMENT

Schwarz-weiß. Deutschland/Schweiz 1995. Produktion: Cine Nomad/Balzli & Cie. Produzent: Res Balzli. Regie und Buch: Nicolas Humbert, Werner Penzel. Kamera: Chilinski. Musik: Fred Frith. Schnitt: Nicolas Humbert, Werner Penzel, Gisela Castronari. Mitwirkende: Robert Lax, Aghali ag Rhissa, Johann le Guillerm, Sandra M'Bow, Mutu walat Rhabidine, Amoumoun. 80 Min.


Artisten des französischen "Cirque O", Tuareg-Nomaden in der südlichen Sahara und der amerikanische Dichter, Clown und Philosoph Robert Lax werden in einem Hohelied auf das Nomaden-Dasein an sich zusammengeführt. In seinen stärksten Augenblicken vereint der Film hohen dokumentarischen bzw. ethnologischen Wert mit höchstmöglicher, fast intimer Nähe zum Alltag der Protagonisten. Er verzichtet auf exotisch-spekulative Motive und auf abgegriffene Dokumentarfilm-Konventionen. Leider haftet ihm durch die konstruierte Gleichsetzung grundverschiedener menschlicher Daseinsformen ein Moment der Koketterie an.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.03453s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]