bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


DER TOTMACHER

Deutschland 1995. Produktion: Pantera/WDR/SWF. Produzent: Thomas Schly. Regie: Romuald Karmakar. Buch: Romuald Karmakar, Michael Farin, nach Protokollen der gerichtspsychiatrischen Untersuchung. Kamera: Fred Schuler. Schnitt: Peter Przygodda. Darsteller: G”tz George (Fritz Haarmann), Jrgen Hentsch (Prof. Ernst Schultze), Pierre Franckh (Stenograf), Hans-Michael Rehberg (Kommissar R„tz), Matthias Fuchs (Dr. Machnik), Marek Harloff (Kress). 114 Min.


An Hand der Vernehmungsprotokolle wird das Psychogramm des Massenmörders Fritz Haarmann nachgezeichnet, der in den 20er Jahren zwei Dutzend junge Männer ermordete. Der Film konzentriert sich auf die Gespräche zwischen dem Mörder und seinem Gutachter, in deren Verlauf der Zuschauer zwischen Abscheu und Faszination schwankt. Ein als ungemein dichtes Kammerspiel inszeniertes Spielfilmdebüt, das nicht auf Emotionalisierung angelegt ist, sondern als nüchterne Fallstudie überzeugt. Ein glänzender Hauptdarsteller vermittelt in der Rolle des Haarmann das eigentlich Unfaßliche. - Sehenswert.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00247s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]