bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 

DER ENGLäNDER, DER AUF EINEN HüGEL STIEG UND VON EINEM BERG HERUNTERKAM
THE ENGLISHMAN WHO WENT UP A HILL BUT CAME DOWN A MOUNTAIN

Scope. England 1995. Produktion: Miramax/Parallax Pictures. Produzenten: Sarah Curtis, Paul Sarony. Regie und Buch: Christopher Monger, nach seinem Roman. Kamera: Vernon Layton. Musik: Stephen Endelman. Schnitt: David Martin. Darsteller: Hugh Grant (Reginald Anson), Tara Fitzgerald (Betty aus Cardiff), Colm Meaney (Morgan the Goat), Ian McNeice (George Garrad), Ian Hart (Johnny Shellschocked), Kenneth Griffith (Reverend Jones). Ca. 105 Min.


Im Jahr 1917 machen zwei englische Kartografen in einem verschlafenen Dorf in Wales Station, um den nahe gelegenen Hügel zu vermessen. Als dieser nicht die geforderte Mindesthöhe zur Aufnahme in die königlich-englische Landkarte aufweist, unternehmen die Bewohner alle Anstrengungen, um "ihren" Hügel zum Berg zu machen. Eine romantische Komödie, die in betörend schönen Bildern die walisische Landschaft und die dort lebenden Menschen preist. Mit Sentiment und hintergründig-skurrilem Witz erzählt der Film von walisischem Eigensinn, aber auch von der zeitlosen Tugend eines identitätstiftenden Gemeinschaftsgeistes. - Sehenswert ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.0032s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]