bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


PARADSHANOW - EIN REQUIEM

Deutschland/USA 1994. Produktion: KINO-Productions/™-Film. Produzenten: Dorothea Holloway, Frank L”prich, Katrin Schl”sser. Regie und Buch: Ron Holloway. Knstlerische Mitarbeit: Gordian Maugg. Kamera: Thomas Schwan. Musik: Urmuli Folklore. Schnitt: Monika Schindler, Walter V”gele. 57 Min. (O.m.engl.U.)


Der Journalist und Filmhistoriker Ron Holloway nähert sich dem Leben und Werk des armenischen Cin‚asten Sergej Paradshanow (1924-1990). Interviewsequenzen von 1988, Filmausschnitte, Fotos und Videobeobachtungen werden zu einer schlüssigen Biografie verdichtet, die, von Anekdotischem ausgehend, zum Wesen von Kunst vordringt. Ein faszinierender Nachruf auf einen Regisseur, dessen visionäres Oeuvre sich nie dem Kanon des sozialistischen Realismus beugte, und der in der Sowjetunion deshalb immer wieder behindert wurde. - Sehenswert ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00424s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]