bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


MARY REILLY
MARY REILLY

England 1995. Produktion: TriStar Pictures. Produzenten: Ned Tanen, Nancy Graham Tanen, Norma Heyman. Regie: Stephen Frears. Buch: Christopher Hampton, nach einem Roman von Valerie Martin. Kamera: Philippe Rousselot. Musik: George Fenton. Schnitt: Lesley Walker. Darsteller: Julia Roberts (Mary Reilly), John Malkovich (Dr. Jekyll/Mr. Hyde), George Cole (Mr. Poole, der Butler), Michael Gambon (Marys Vater), Glenn Close (Mrs. Farraday). 118 Min.


Neue Version der klassischen Horrorgeschichte von Dr. Jekyll und Mr. Hyde, die aus der Sicht des Hausmädchens Mary Reilly geschildert wird, die in ein Dreiecksverhältnis zu Jekyll und Hyde gerät. Die klassischen Mittel des Horrorfilms wie düstere Interieurs, wabernde Nebel und dunkle Schatten werden effektvoll eingesetzt, der Film bleibt jedoch weitgehend steril und blutleer, was vor allem im Vergleich mit überzeugenderen, kritisch-ironischen Gegenwartsfilmen von Stephen Frears auffällt. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00321s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]