bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


COSI
COSI

Australien 1996. Produktion: Miramax/Australien Film Finance/New South Wales Film & Television Office. Produzenten: Richard Brennan, Timothy White. Regie: Mark Joffe. Buch: Louis Nowra. Kamera: Ellery Ryan. Schnitt: Nicholas Beauman. Darsteller: Ben Mendelsohn (Lewis), Barry Otto (Roy), Toni Collette (Julie), Rachel Griffiths (Lucy), Aden Young (Nick). 100 Min. Verleih: Senator.


Ein "abgebrochener" Student übernimmt in einer psychiatrischen Klinik die Aufgabe, mit den Patienten eine Show einzuüben, gewissermaßen als Therapie. Die Patienten wollen aber Mozarts "Cosi fan Tutte" aufführen, und so stellt man nach vielen Komplikationen sowie bürokratischen Behinderungen eine höchst eigenwillige Version der Oper auf die Beine. Verfilmung eines erfolgreichen Bühnenstücks, die durch die Spielfreude der Protagonisten die vorgegebenen engen Räume sprengt. Die einfühlsame Inszenierung versteht es auf humorvolle und poetische Weise, Verständnis für die "Verrückten" zu wecken, die im Laufe der Handlung immer "normaler" erscheinen. - Sehenswert ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00281s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]