bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


MEIN MANN PICASSO
SURVIVING PICASSO

USA 1996. Produktion: Warner Bros./Merchant Ivory/Wolper. Produzenten: Ismail Mechant, David L. Wolper. Regie: James Ivory. Buch: Ruth Prawer Jhabvala. Kamera: Tony Pierce-Roberts. Musik: Richard Robbins. Schnitt: Andrew Marcus. Darsteller: Anthony Hopkins (Picasso), Natascha McElhone (Françoise), Juliane Moore (Dora Maar), Diane Venora (Jacqueline), Peter Cyre (Sabartes), Joss Ackland (Matisse). 120 Min. FSK: ab 12; f. Verleih: Warner Bros.


Die auf einer Picasso-Biografie beruhende Darstellung der Liaison Picassos mit der 40 Jahre jüngeren Françoise Gilot, die er 1943 kennenlernt und die ihn 1954 mit den beiden gemeinsamen Kindern Claude und Paloma verläßt, weil sie nicht eine Frau unter vielen sein will. Durch die Schauspielkunst Anthony Hopkins gelingt es dem Film zwar ansatzweise, die trotz aller Widersprüche faszinierende Ausstrahlung des großen Künstlers zu vermitteln; er versagt aber einen tieferen Einblick in Personen und Zeit, weil die episodenhafte Erzählweise und die allzu gediegene Inszenierung nicht zu einem dramaturgischen Ganzen verschmelzen. Auch in den Bildkompositionen nutzt der Film nicht die Möglichkeiten des Stoffes und bleibt so hinter dem Standard früherer Merchant/Ivory Produktionen zurück. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00252s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]