bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


RASMUS UND DER VAGABUND
RASMUS PO LUFFEN

Schweden 1981. Produktion: Svensk Filmindustri. Produzent: Waldemar Bergendahl. Regie: Olle Hellbom. Buch: Astrid Lindgren, Olle Hellbom, nach einem Kinderbuch von Astrid Lindgren. Kamera: Rune Ericson, Bertil Rosengren. Musik: Gösta Linderholm, Allan Edwall. Schnitt: Susanne Linnmann. Darsteller: Eric Lindgren (Rasmus), Allan Edwall (Oskar), Emy Storm (Fräulein Habicht), P†l Steen (Gunnar), Lars Amble (Verkäufer). 98 Min. FSK: o.A.; f. Verleih: wild utopia.


Ein siebenjähriger Junge bricht aus dem Waisenhaus aus, um sich selbst Eltern zu suchen. Er trifft auf einen netten Vagabunden, der ihm einige Tricks zeigt, bei dem der Junge aber auch Verantwortung und Selbstvertrauen entwickelt. Haarscharf entgeht der Vagabund dem Schicksal, fälschlicherweise für einen Bankraub eingesperrt zu werden, und am Ende finden beide, was sie suchen. Ein hübscher, im Sommer und in den 20er Jahren spielender Film, der von einer romantischen Vorstellung des Vagabundendaseins zeugt; zugleich bietet die Entdeckungsreise des kleinen Jungen zahlreiche neue Eindrücke, die ihn zu einer größeren Selbständigkeit führen.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00287s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]