bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


ROSSINI ODER DIE MÖRDERISCHE FRAGE, WER MIT WEM SCHLIEF

Scope. Deutschland 1996. Produktion: Diana/BA Film/Bavaria/Fanes. Produzenten: Helmut Dietl, Norbert Preuss. Regie: Helmut Dietl. Buch: Helmut Dietl, Patrick Süskind. Kamera: Gernot Roll. Musik: Dario Farina. Schnitt: Inez Regnier. Darsteller: Götz George (Uhu Zigeuner), Mario Adorf (Paolo Rossini), Heiner Lauterbach (Oskar Reiter), Gudrun Landgrebe (Valerie), Veronica Ferres (Schneewittchen), Joachim Kr¢l (Jakob Windisch), Hannelore Hoger (Charlotte Sanders), Jan Josef Liefes (Bodo Kriegnitz), Meret Becker (Fanny Watussnik). 110 Min. Verleih: Constantin.


In einem vornehmen Restaurant kreuzen sich die Wege zahlreicher Stammgäste, darunter selbstverliebte Repräsentanten der Filmbranche, die sich innerhalb des schicken Ambientes selbstinszenieren und feiern. Allmählich bekommt die Fassade Risse, und es geben sich Lügen, Illusionen und Lebensängste zu erkennen, bevor man wieder zur "Tagesordnung" übergeht. Ein an der Schnittstelle von Komödie und Tragödie aufwendig und solide inszenierter Unterhaltungsfilm, der mit pointierten Dialogen und guten Darstellern das mal komisch-skurrile, mal bissig-makabre Bild einer Schickeria-Welt voller Eitelkeiten entwirft. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00283s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]