bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


THE NEON BIBLE
THE NEON BIBLE

Scope. England/USA 1995. Produktion: Scala/Miramax. Produzenten: Elizabeth Karlsen, Oliver Stewart. Regie und Buch: Terence Davies, nach einem Roman von John Kennedy Toole. Kamera: Michael Coulter. Musik: Robert Lockhart. Schnitt: Charles Rees. Darsteller: Gena Rowlands (Tante Mae), Diana Scarwid (Sarah), Denis Leary (Frank), Drake Bell (David mit 10 Jahren), Jacob Tierney (David mit 15 Jahren). 92 Min. Verleih: Silver Cine (O.m.d.U.).


Nach seinem konsequent autobiografischen Arbeiten verarbeitet Terence Davies nun erstmals eine literarische Vorlage. Die Adaption des Romans entwächst freilich einer Seelenverwandtschaft: Wieder steht ein Kind an der Schwelle zum Erwachsensein im Mittelpunkt, wieder wird der Verlust von Unschuld durch Erfahrung beschrieben. Doch die Bilanz der in den amerikanischen Südstaaten angesiedelten Geschichte fällt wesentlich düsterer aus - statt befreiendem Aufbruch stehen Tod und Vernichtung als einziger Ausweg. Ein sowohl in optischer als auch inhaltlich Hinsicht düsterer Film. - Sehenswert.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00235s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]