bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


NOEL FIELD - DER ERFUNDENE SPION

Teils schwarz-weiß. Schweiz/Deutschland 1996. Produktion: Dschoint Ventschr/Zeitzeugen TV/Schweizer Fernsehen DRS/Swiss-effects. Produzent: Thomas Grimm. Regie: Werner Schweizer. Buch: Werner Schweizer, René A. Zumbühl, Thomas Grimm, Kathrin Plüss, Susi Koltai. Kamera: Helena Vagnières, Thomas Hartmann. Schnitt: Kathrin Plüss. 104 Min. Verleih: Real Fiction (Teils O.m.d.U.)


Am 5. Mai 1949 wird der amerikanische Ex-Diplomat und Leiter eines Flüchtlingshilfswerks Noel Field vom russischen Geheimdienst verschleppt und in ein Budapester Gefängnis verbracht, wo er fünf Jahre lang Isolationshaft und Folter ausgesetzt ist. Sein Name ist eng verbunden mit den stalinistischen Schauprozessen Anfang der 50er Jahre, denen durch Verrat und Denunziation viele Weggefährten Fields zum Opfer fielen. Ein erschütternder und emotionalisierender Dokumentarfilm, der das Schicksal des einzelnen in den Vordergrund stellt und verdeutlicht, wie schnell ein Mensch zum Spielball der "großen" Politik werden kann. Zugleich das Porträt einer schillernden Persönlichkeit, die auf ihrer verzweifelten Suche nach Heimat ihr Ziel auch wider besseres Wissen anstrebt. - Sehenswert ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00584s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]