bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


BEAVIS UND BUTT-HEAD MACHEN'S IN AMERIKA
BEAVIS & BUTT-HEAD DO AMERICA

USA 1997. Produktion: Paramount. Produzent: Abby Terkuhle. Regie, Animation und Kamera: Mike Judge. Buch: Mike Judge, Joe Stillman, nach "MTV's Beavis and Butt-Head". Musik: John Frizell. Synchronisation: Julien Haggege (Beavis), Tommy Morgenstern (Butt-Head), Norbert Gescher (Agent Fleming), Tilly Lauenstein (Martha), Eberhard Prüter (Tom), Hans Hohlbein (Borg), Jan Spitzer (Muddy), Sabine Jaeger (Dallas). 81 Min. FSK: ab 16; f. Verleih: UIP.


Eigentlich erlebten die MTV-Helden Beavis & Butthead bisher selbst ja höchst wenig. Fast ausschließlich saßen sie tagein, tagaus vor dem Bildschirm, schlürften Cola, stopften Süßigkeiten in sich hinein und kommentierten das Programm - ein gelungener "runnig gag" zwischen den Videoclips des ersten, mittlerweile in die Jahre gekommenen Musik-Kanals. Um als Protagonisten für einen abendfüllenden Animationsfilm herhalten zu können, mußten die beiden Quälgeister den Bannkreis der Braunschen Röhre zwangsläufig verlassen. Konsequenterweise besteht der Impuls für ihren Exodus im Diebstahl des Fernsehgerätes; was sonst könnte sie auch veranlassen, die angestammte Couch zu räumen? So bricht das hypernervöse Duo in die "wirkliche Welt" auf, um ein neues Gerät zu beschaffen, ist aber völlig außerstande, die Realität als solche zu begreifen. Immer wieder wird mit der Fernbedienung herumgefuchtelt, werden die kleinen Knöpfe gedrückt - entsetzlich und überhaupt nicht zu begreifen, daß die Bilder ringsum sich davon unbeeindruckt zeigen, es läßt sich einfach nicht "zappen".

Die Produktion war gut damit beraten, Mike Judge (geb. 1962), den Vater der MTV-Pausenclowns, mit der Gestaltung des Projekts zu betrauen. Der grobschlächtige Charme seiner Kreation bleibt erhalten, integriert sich recht nahtlos in den geschickt gebastelten B-Picture-Plot. Natürlich verkörpert das groteske Paar auch eine Karikatur von vielfach beschworenen nationalen Tugenden, ist dabei aber viel zu drastisch gezeichnet, um als Vehikel vordergründiger moralischer Vorhaltungen dienen zu können. Auch die bewußt "primitive" Animation arbeitet diesem Prinzip zu. Auf deren Folie findet sich zudem viel Platz für Verweise auf Randzonen der Kinematografie. Besonders gelungen ist eine Hommage an die halluzinogenen "Trip"-Filme der Endsechziger: Beavis & Butt-Head ziehen delirierend durch die Wüste, treffen u. a. auf ihre stark gealterten Ebenbilder, verzehren schließlich einige unscheinbare Pilze und werden von sonderbareren Visionen heimgesucht. Man könnte Beavis & Butt-Head als eine Art Max und Moritz des Medienzeitalters bezeichnen: kaltgestellt durch unablässige Bildschirm-Betäubung geht ihnen die durchdachte Bösartigkeit ihrer Vorgänger inzwischen völlig ab. Dieser Umstand vermittelt fast schon wieder einen Moment von Unschuld. Alles in allem ist "Beavis and Butt-Head Do America" gelungene, auf jeden Fall kurzweilige Unterhaltungsware, die wohltuend unkorrekt daherkommt. Es bleibt allerdings fraglich, ob dieser sympathische Eindruck die Synchronisation überleben wird - die Übertragung ins Deutsche läßt das Schlimmste befürchten. · Claus Löser


Auf der Suche nach einem Ersatz für ihr gestohlenes Fernsehgerät geraten die fernsehsüchtigen Jugendlichen Beavis und Butt-Head durch einen falsch verstandenen Mordauftrag zwischen die Fronten einer von Gaunern und Regierungsagenten gleichzeitig betriebenen Verfolgungsjagd. Das erste Leinwandabenteuer der MTV-Trickfilm-Teenager ist eine betont "unkorrekte" Unterhaltungsware, deren "primitive" Machart viel Raum für Anspielungen und Zitate läßt. Dabei bezieht der Film seinen Humor hauptsächlich aus der auf sexuelle Andeutungen reduzierten Sprache und schreckt auch nicht vor bildlichen Geschmacklosigkeiten und Zynismen zurück. Auch zeichnerisch "primitiv", dürfte er für die meisten Zuschauer letztlich eher ärgerlich als unterhaltend sein.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00235s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]