bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


DIE DREI MAEDELS VON DER TANKSTELLE

Deutschland 1996/97. Produktion: Constantin/RTL/F & B Entertainment. Produzenten: Bernd Eichinger, Martin Moszkowicz, Uschi Reich. Regie: Peter F. Bringmann. Buch: Ernst Kahl, basierend auf dem Orginaldrehbuch zu dem Film "Die Drei von der Tankstelle" (1930) von Franz Schulz und Paul Franck. Kamera: Ekkehart Pollack. Musik: Norbert J. Schneider. Schnitt: Klaus Handorf. Darsteller: Wigald Boning (Wigald), Axel Milberg (Volker), Franka Potente (Lena), Carol Campbell (Susi), Anya Hoffmann (Nick), Gisela Trowe (Mutter), Helen Vita (Tante Margot). 82 Min. FSK: ab 6; f. Verleih: Constantin.


Ein frauenhassender Millionärssohn muß nach dem Tod seiner Mutter eine heruntergewirtschaftete Tankstelle, die von drei attraktiven Pächterinnen in eine Ereigniskneipe umgebaut wird, in ein florierendes Unternehmen verwandeln, um an sein Erbe zu kommen. Eine extrem anspruchslose Mischung aus Blödel-Komödie und Girlie-Trend-Clip, die mit einem Minimum an geistigem wie inszenatorischem Aufwand eine Art neudeutsche Flachheit zelebriert. - Ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00228s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]