bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


EIN MANN - EIN MORD
GROSSE POINTE BLANK

USA 1997. Produktion: Hollywood Pictures/Caravan Pictures. Produzenten: Susan Arnold, Donna Arkoff Roth, Roger Birnbaum. Regie: George Armitage. Buch: Tom Jankiewicz, D. V. DeVincentis, Steve Pink, John Cusack. Kamera: Jamie Anderson. Musik: Joe Strummer. Schnitt: Brian Berdan. Darsteller: John Cusack (Martin Q. Blank), Minnie Driver (Debi Newberry), Dan Aykroyd (Grocer), Alan Arkin (Dr. Oatman), John Cusack (Marcella). 107 Min. FSK: ab 16; f. Verleih: Buena Vista.


Einer von der Gesellschaft offensichtlich tolerierter Killer gerät in eine Identitätskrise und versucht durch das Wiedersehen mit seiner vor zehn Jahren von ihm sitzengelassenen Jugendliebe, seinem Leben einen neuen Sinn zu geben, was neidische Kollegen zu verhindern versuchen. Mißlungener Versuch einer Gesellschaftssatire auf den amerikanischen (Alb-)Traum vom Streben nach beruflichem Erfolg um jeden Preis. Inszenatorisch bieder und wenig pointiert in den Dialogen, gerät der Film eher zu einer Mischung aus romantischer Komödie und überdrehter Action, deren platte "Pulp Fiction"-Anleihen von der Einfallslosigkeit der Autoren zeugen. Er ragt allenfalls durch die sympathischen Hauptdarsteller aus dem derzeitigen Hollywood-Mittelmaß heraus. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00315s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]