bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


OSCAR WILDE
OSCAR WILDE

England 1997. Produktion: Samuelson Prod./Dove/NDF/Pony Canyon/Pandora/Capitol/BBC/The Greenlight Fund. Produzenten: Marc und Peter Samuelson. Regie: Brian Gilbert. Buch: Julian Mitchell, nach der Oscar-Wilde-Biografie von Richard Ellmann. Kamera: Martin Fuhrer. Musik: Debbie Wiseman. Schnitt: Michael Bradsell. Darsteller: Stephen Fry (Oscar Wilde), Jude Law ("Bosie", Lord Alfred Douglas), Vanessa Redgrave ("Speranza", Lady Wilde), Jennifer Ehle (Constance Wilde), Gemma Jones (Lady Queensberry), Judy Parfitt (Lady Mount-Temple). 112 Min. Verleih: Pandora.


Filmische Biografie des irischen Schriftstellers Oscar Wilde und seines skandalumwitterten Lebens in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Getragen von einem hervorragenden Hauptdarsteller und frei von jedem voyeuristischen Kitzel beschreibt der Film den Autor als einen tragisch zerrissenen Charakter, der sich zwischen den "Fronten" seines Begehrens aufreibt. Zwar nicht ohne Längen und mit einigen eher geschmäcklerischen Momenten, insgesamt aber als ambitioniertes Porträt bemerkenswert. - Ab 16 möglich.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00224s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]