bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


SIEBEN JAHRE IN TIBET
SEVEN YEARS IN TIBET

USA/Frankreich 1997. Produktion: Reperage/Vanguard Films/Lecross. Produzenten: Jean-Jacques Annaud, John H. Williams. Regie: Jean-Jacques Annaud. Buch: Becky Johnston, nach dem Buch von Heinrich Harrer. Kamera: Robert Fraisse. Musik: John Williams. Schnitt: Noëlle Boisson. Darsteller: Brad Pitt (Heinrich Harrer), David Thewlis (Peter Aufschnaiter), B.D. Wong (Ngawang Jigme), Mako (Kungo Tsarong), Danny Denzongpa (Der Regent). Ca. 120 Min. Verleih: Constantin.


Der österreichische Himalaya-Bergsteiger Heinrich Harrer flieht aus einem englischen Kriegsgefangenenlager nach Tibet, wo er dem jugendlichen Dalai Lama begegnet und dessen Vertrauter wird. Ausuferndes exotisches Star-Epos, das die Wandlung Harrers vom arroganten Egoisten zum Menschenfreund beschreiben will, darüber aber die Chance zu historischer und spiritueller Vertiefung verpaßt. Eindruckungsvolle Landschaftspanoramen sind das Beste, was der Film zu geben vermag. - Ab

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

12.

FILMDIENST
0.00216s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]