bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


LA PROMESSE
LA PROMESSE

Belgien/Frankreich/Luxemburg/Tunesien 1996. Produktion: Les Films du Fleuve/Touza Prod./Samsa. Produzenten: Véronique Marit, Hassen Daldou. Regie: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne. Buch: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne, Léon Michaux, Alphonso Badolo. Kamera: Alain Marcoen, Benoit Dervaux. Musik: Jean-Marie Billy, Denis M'Punga. Schnitt: Marie-Hélène Dozo. Darsteller: Jérémie Renier (Igor), Olivier Gourmet (Roger), Assita Ouédraogo (Assita), Frédéric Bodson. Hachemi Haddad, Florian Delain. 93 Min. Verleih: Peripher (O.m.d.U.).


Ein etwa 15jähriger Junge in einem tristen Vorort von Antwerpen dient seinem Vater lediglich als willkommener Handlanger bei dessen kleinkriminellen Machenschaften. Doch nach dem Tod eines illegalen Einwanderers auf der Baustelle des Vaters beginnt er sich von seiner Vergangenheit zu lösen. Ein in seiner lakonischen Erzählweise an Robert Bresson, in seiner Geauigkeit und der Beschreibung sozialer Härte an Ken Loach oder Mike Leigh erinnernder Film. Wie eine zornige Entgegnung auf die "belgische Krankheit" reflektiert er eine tief in die Gesellschaft vorgedrungene Vernachlässigung moralischer Kriterien, die in spektakulären Verbrechen oder politischen Affären ihren äußeren Ausdruck findet. - Sehenswert.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00422s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]