bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


DIE DUNKLE SEITE DES HERZENS
E LADO OSCURO DEL CORAZON

Argentinien/Kanada 1992. Produktion: Argentinisches Institut für Kinematographie/Telefilm Canada. Produzent: Jorge Rocca. Regie und Buch: Eliseo Subiela. Kamera: Hugo Colace. Musik: Osvaldo Montes. Schnitt: Marcela Saénz. Darsteller: Darío Grandinetti (Oliviero), Sandra Ballesteros (Ana), Nacha Guevara (der Tod), Jean Pierre Reguerraz (Gustavo), André Melancon, Inés Vernengo, Mónica Galßn, Mario Benedetti. 127 Min. Verleih: Kairos (O.m.d.U.).


Bei einem Aufenthalt in Montevideo, wo er sich gelegentlich als Werbetexter verdingt, stößt der Lyriker Oliviero auf die Prostituierte Ana - und erkennt in ihr eine Seelenverwandte, die langersehnte Frau, "mir der man fliegen kann". Doch zu groß ist der Ballast, den beide mit sich herumtragen, zu eng die Rollenklischees, um endgültig aufeinander zuzugehen. Ein sinnlicher, poetischer und intelligenter Film, bei dem die zahlreich rezitierten Gedichte zum tragenden und prägenden Moment werden: indem die Grenzen zwischen Realität und Imagination verschwimmen, hebt sich die Logik von Raum und Zeit auf und schafft einen neuen, einen eigenen Erzählkosmos. Eine Hommage an den "magischen Realismus" Lateinamerikas, ein eigenständiger Beitrag dazu. - Sehenswert.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00221s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]