bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


DER SCHAKAL
THE JACKAL

Scope. USA/Deutschland 1997. Produktion: Mutual Film Company/Tele München/Universal Pictures. Produzenten: James Jacks, Sean Daniel, Michael Caton-Jones, Kevin Jarre. Regie: Michael Caton-Jones. Buch: Chuck Pfarrer, nach dem Roman "The Day Of The Jackal" von Frederick Forsyth. Kamera: Karl Walter Lindenlaub. Musik: Carter Burwell, "Massive Attack". Schnitt: Jim Clark. Darsteller: Bruce Willis (Der Schakal), Richard Gere (Declan Mulqueen), Sidney Poitier (Carter Preston), Diane Venora (Valentina Koslova), Mathilda May, J.K. Simmons, Stephen Spinella. 124 Min. Verleih: Concorde C/R-Turner.


Russische und amerikanische Sicherheitskräfte jagen den internationalen Top-Terroristen "Schakal", der im Auftrag der "Russen-Mafia" einen prominenten Repräsentanten der westlichen Welt eliminieren soll. Die ambitionslose Neuverfilmung eines bereits 1972 von Fred Zinnemann adaptierten Romans von Frederick Forsyth wartet zwar mit zwei hochbezahlten Superstars und vielen modischen Effekten auf, vermag aber seiner Vorlage keinerlei neue Facetten abzugewinnen. Im Gegenteil: Die Neuinszenierung fällt in jeder Hinsicht ab.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.0027s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]