bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


GROSSE WEITE WELT

Teils schwarz-weiß. Deutschland 1997. Produktion: A JOUR/MDR. Produzent: Klaus Schmutzer. Regie und Buch: Andreas Voigt. Kamera: Sebastian Richter, Rainer M. Schulz. Schnitt: Angela Wendt. 90 Min. Verleih: Basis.


Sieben Jahre nach der Wende verfolgt der Dokumentarfilm sechs Lebenswege von Menschen aus Leipzig und stellt ihre Hoffnungen, Glückserwartungen und Enttäuschungen ins Zentrum seiner Beobachtungen. Ohne erläuternden Kommentar verdichtet er sich dabei zum Porträt einiger vom Leben enttäuschter Menschen, die sich in ihrem Dasein einzurichten versuchen. Eine wichtige, soziologisch und psychologisch interessante Bestandsaufnahmen zur deutschen Einheit. - Sehenswert ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00352s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]