bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


GABBEH
GABBEH

Iran 1996. Produktion: Sayaneh Dasti Film Teheran. Produzent: Mostafa Mirzachani. Regie, Buch und Schnitt: Mohsen Machmalbaf. Kamera: Mahmoud Kalari. Musik: Hossein Alizadeh. Darsteller: Shaghayegh Djodat (Gabbeh), Hossein Moharami (Der Alte), Abbas Sayahi (Onkel), Roghieh Moharami. 75 Minuten. Verleih: Kairos (O.m.d.U.).


Märchenhaft aufgebauter Spielfilm, der ursprünglich als Dokumentation über Nomadenstämme im Südosten Irans konzipiert war. Teppiche mit erzählenden Motiven, sogenannte Gabbehs, spielen eine zentrale Rolle im Leben der Stämme, in ihnen spiegeln sich profane Dinge des Alltags ebenso wie transzendente Erfahrungen. Gabbeh heißt auch ein junges Mädchen, das in der Rahmenhandlung des Films seine eigene Geschichte einer unerfüllten Liebe erzählt. Mit großer Gelassenheit und dennoch hochartifiziell gelingt es dem Film, die eigene Filmsprache mit dem ästhetischen Selbstverständnis der Nomaden in Einklang zu bringen. - Sehenswert ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00406s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]