bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit

Deutschland 1998. Produktion: Sam Film/Pro Sieben. Produzenten: Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton. Regie: Marc Rothemund. Buch: Peter Gersina. Kamera: Hans-Günther Bücking. Musik: Reinhard Besser. Schnitt: Barbara von Weitershausen. Darsteller: Christoph Waltz (Charly), Heio von Stetten (Sven), Isabella Parkinson (Birgit), Ann-Kathrin Kramer (Manuela), Oliver Korittke (Jimmy), Anica Dobra (Tamineh), Dieter Landuris (Marcello), Gudrun Landgrebe (Cornelia), Michaela May (Hilde). 89 Min. FSK: ab 12; f. Verleih: Buena Vista.


Während eines einzigen Sommertages kreuzen sich die Lebenswege mehrerer Frauen und Männer in einer Großstadt, wobei sich aus turbulenten Zufällen Veränderungen, Verwicklungen und Liebesverwirrungen ergeben, bevor die meisten "Schicksale" zu einem märchenhaft-versöhnlichen Ende zusammenfinden. Eine reigenartig entwickelte Komödie von spielerisch-verspielter Absichtslosigkeit, die mit eher beiläufigem Charme momenthafte Zustandsbeschreibungen zu einer kurzweiligen, freilich nicht sonderlich tiefschürfenden Unterhaltung verbindet. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00434s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]