bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Just Married

Deutschland 1998. Produktion: Moana Film/ARD-Degeto. Produzent, Regie und Buch: Rudolf Thome. Kamera: Carsten Thiele. Musik: Benjamin Rinnert. Schnitt: Bernd Euscher. Darsteller: Herbert Fritsch (Friedrich Bär), Laura Maori Tonke (Frangipani Bär), Marquard Bohm (Willi Klein), Johannes Herrschmann (Detektiv Harry Buntfuss), Valeska Hanel (Elisabeth Weiss), Alexander Malkowsky (Bankdirektor Steinbach), Stefan Felmy (Pfarrer). 81 Min. Verleih: Prometheus.


Ein Berliner Off-Kinounternehmer heiratet die Tochter eines etablierten Kinobesitzers. Schon auf der Hochzeitsreise werden ihre Interessengegensätze deutlich: Für ihn steht seine Arbeit im Mittelpunkt des Lebens, für sie sind das Zuhause und die Familie zentrale Anliegen. Den Zustand dieser Ehe wird im Abstand von einem und von zwei Jahren betrachtet, und obwohl die Krisen überwiegen, bleibt das Paar zusammen. Ein überwiegend illusionsloser Film, der den komplexen Sachverhalt von Ehe und Liebe in einer bewußt einfachen Stationendramaturgie skizziert und ihm nur einen kleinen Funken Hoffnung abgewinnt. Thematisch reizvoll, darstellerisch eher unausgeglichen. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00249s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]