bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Verrückt nach Mary
There's something about Mary

USA 1998. Produktion: Twentieth Century Fox. Produzenten: Frank Beddor, Michael Steinberg, Charles B. Wessler, Bradley Thomas. Regie: Bobby und Peter Farrelly. Buch: Peter Decter, John J. Strauss, Bobby und Peter Farrelly. Kamera: Mark Irwin. Musik: Johnathan Richman. Schnitt: Christopher Greenbury. Darsteller: Cameron Diaz (Mary), Matt Dillon (Healy), Ben Stiller (Ted), Lee Evans (Tucker), Chris Elliot (Dom), Lin Shaye (Magda), Jeffrey Tambor (Sully), Jonathan Richman (Sänger), Tommy Larkins (Drummer). 119 Min. Verleih: Twentieth Century Fox.


13 Jahre, nachdem ein College-Absolvent das erste "Date" mit seiner Angebeteten durch ein groteskes Mißgeschick vermasselt hat, beauftragt er einen Detektiv, ihren Aufenthaltsort herauszufinden. Dieser aber verliebt sich ebenfalls in die junge Frau und setzt alles daran, sie für sich zu gewinnen. "Postmoderne" romantische Komödie, die typische Komik-Situationen durch eine Reihe grober Geschmacklosigkeiten auf eine extreme Spitze treibt und dabei auch vor zynischen Späßen auf Kosten von Minderheiten nicht zurückschreckt.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00212s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]