bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Blade
Blade

USA 1998. Produktion: New Line Cinema/Amen Ra Films/Imaginary Forces. Produzenten: Peter Frankfurt, Wesley Snipes, Robert Engelman. Regie: Stephen Norrington. Buch: David S. Goyer. Kamera: Theo van de Sande. Musik: Mark Isham. Schnitt: Paul Rubell. Darsteller: Wesley Snipes (Blade), Stephen Dorff (Deacon Frost), Kris Kristofferson (Whistler), N'Bushe Wright (Karen), Donal Logue (Quinn), Udo Kier (Dragonetti), Traci Lords (Racquel). 120 Min. Verleih: Kinowelt.


Ein Zwitterwesen halb Mensch, halb Vampir rüstet sich zum Kampf gegen die Mächte der Finsternis und schickt gleich reihenweise jene Vampire ins Jenseits, die die Gesellschaft der Menschen unterwandert haben und die Herrschaft anstreben. Die Verfilmung einer formal wie thematisch außergewöhnlichen Comic-Geschichte als plakative Kommerzmischung aus reichlich brutalen Martial-Arts-Szenen, Hip-Hop-Musik und computergenerierten Effekten. Statt schaurig-schöner Unterhaltung im Geist der gezeichneten Vorlage reiht der Film lediglich Versatzstücke einer vermeintlichen Jugendkultur aneinander und verliert sich in substanzlosen Oberflächlichkeiten.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00257s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]