bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Suzie Washington
Suzie Washington

Österreich 1998. Produktion: Allegro. Produzent: Helmut Grasser. Regie: Florian Flicker. Buch: Michael Sturminger, Florian Flicker. Kamera: Robert Neumüller. Musik: Andy Haller. Schnitt: Monika Willi. Darsteller: Birgit Doll (Nana), August Zirner (Tourist), Wolfgang Berger (Wirt), Karl Ferdinand Kratzl (Bankräuber), Nina Proll, Goran Rebic. 87 Min. Verleih: Vision.


Eine aus dem Osten Europas stammende Asylantin flieht aus dem Transitraum des Wiener Flughafens und schlägt sich unter falschem Namen quer durch Österreich, das sich als Bannkreis erweist. Ihre Flucht endet vorerst in einer Berghütte an der Grenze zu Deutschland, wo sich eine leise, zum Scheitern verurteilte Liebesbeziehung anbahnt. Ein in der Hauptrolle hervorragend gespielter Film, der sich weniger als Beitrag zur Flüchtlingsproblematik erweist, sondern sich als universelle Parabel auf Fremdsein und Kommunikation entpuppt. Dank des präzisen Drehbuchs verbindet er harmonisch die Road-Movie-Elemente der ersten Hälfte mit dem eher kammerspielartigen Finale. - Sehenswert ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00582s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]