bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Wer zum Teufel ist Juliette?
Quién Diablos Es Juliette?

Teils schwarz-weiß. Mexiko 1997
Produktion: El Error De Diciembre/Yolanda Andrade/Instituto Mexicano De Cinematografia Genesis/Estudios Curubusco Azteca/ Betaimagen Digital/Resonancia/Ilugo Bals Fund
Produzent, Regie, Kamera und Schnitt: Carlos Marcovich
Musik: Alejandro Marcovich
Darsteller: Yuliet Ortega, Fabiola Quiroz, Obdulia Fuentes, Yolanda Barajas, Marco, Victor Ortega, Michel Ortega
Länge: 90 Min.
Verleih: Pegasos (O.m.d.U.)


Der Film begleitet die 16jährige, in Havanna lebende Juliette mit der Kamera. Sie hat die Schule verlassen, weil sie in der staatlich reglementierten Bildung keinen Sinn sieht, und verdient gelegentlich Geld durch Liebesdienste für italienische Touristen. Träume und Sehnsüchte des Mädchens korrespondieren mit denen eines nur wenige Jahre älteren mexikanischen Models. Die Geschichten der beiden vereinen sich zum Bild junger, schöner, emanzipierter Frauen auf der Suche nach dem Sinn des Daseins. In der Art eines Videoclips montiert, wirkt der Film "wild" und ungebärdig; Originalität und Tempo behindern jedoch nicht die Möglichkeit, an Hand der vorgeführten Schicksale über Lebensziele und -wege nachzudenken. - Sehenswert ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00395s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]