bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Meschugge

Scope. Deutschland 1998
Produktion: X-Filme Creative Pool/Extrafilm/DRS/Condor Fims/WDR/arte
Produzent: Stefan Arndt
Regie: Dani Levy
Buch: Maria Schrader, Dani Levy
Kamera: Carl F. Koschnick
Musik: Niki Reiser
Schnitt: Sabine Hoffmann, Dani Levy, Ueli Christen
Darsteller: Maria Schrader (Lena Katz), Dani Levy (David Fish), David Strathairn (Charles Kaminski), Nicole Heesters (Lenas Mutter), Jeffrey Wright (Win), Lukas Ammann (Eliah Goldberg), Paul Butler (Lieutenant Lynch), Lynn cohen (Davids Mutter)
Länge: 107 Min.
FSK:
Verleih: Jugendfilm


Ein mit großem Anspruch entworfener Film, der den Spuren von Faschismus und Shoah im Leben der Enkel-Generation nachgeht: Ein junger New Yorker Jude verliebt sich in eine Deutsche, wobei das Paar nach und nach entdeckt, daß der Großvater der Frau kein Jude, sondern ein unter falschem Namen lebender KZ-Mörder ist. Der Stoff wurde zum Politthriller verdichtet, zugleich aber vieler realistischer und logischer Elemente beraubt. So reihen sich Unwahrscheinlichkeiten aneinander, viele Figuren nehmen klischeehafte Züge an. Trotz des großen technischen Aufwandes wirkt das Ergebnis politisch naiv und entsprechend zwiespältig. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00242s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]