bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Sitcom
Sitcom

Frankreich 1998
Produktion: Danube Entertainment/Fidélité
Produzenten: Olivier Delbosc, Marc Missonnier
Regie und Buch: François Ozon
Kamera: Yorik Le Saux
Musik: Eric Neveux
Schnitt: Dominique Petrot
Darsteller: Evelyne Dandry (Hélène, die Mutter), François Marthouret (Jean, der Vater), Marina de Van (Sophie, die Tochter), Adrien de Van (Nicolas, der Sohn), Stéphane Rideau (David)
Länge: 85 Min.
FSK: ab 16; f
Verleih: MFA


Ein Familienvater erschießt seine Familie. Die Vorgeschichte dieser Tat zeigt eine bürgerliche Familie, deren innere Balance verloren geht, als der Vater eine Ratte als Haustier anschleppt. Fortan lassen alle Familienmitglieder ihre Hemmungen fallen und leben ihre verdrängten Gelüste aus. Nur der Vater bleibt scheinbar ungerührt und gleichmütig. Eine nach Art der Fernseh-Sitcoms inszenierte schwarze Komödie, die mit surrealistischen und psychoanalytischen Symbolen spielt und dabei das Vorbild Luis Buñuel nicht leugnen kann. Die Biederkeit der gezeigten Lebenswelt wird dennoch nur selten durchbrochen, vor allem weil es den Dialogen an Tempo und Esprit mangelt.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00216s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]