bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Angel Express

Deutschland 1998
Produktion: Erdbeermund-Filmproduktion RP Kahl/Roxy-Film Luggi Waldleitner
Produzenten: Luggi Waldleitner, Rolf Peter Kahl
Regie und Buch: Rolf Peter Kahl
Kamera: Sönke Hansen
Musik: Tom Weitemeier, Olli Kuntzer, Claus Pieper
Schnitt: Silke Botsch, Matz Müller
Darsteller: Chris Hohenester (Iris von Than), Wilfried Hochholdiner (N.K.), Ulrike Panse (Liv), Rolf Peter Kahl (Patrick), Dave Allert (Jan C.), Laura Tonke (Jil), Doreen Jacobi (Tanja), Eva Habermann (Svenja)
Länge: 85 Min.
FSK:
Verleih: Independent Partners


Junge Leute im nächtlichen Berlin: eine Prostituierte, eine Starfotografin, ein Jugendlicher aus der Provinz, ein Polizist, der sich als Waffendealer versucht, ein frühreifes Kind und andere. Der Film verfolgt ihre Wege, die sich zunächst nicht zu berühren scheinen, bis sich die unsichtbaren Fäden zu einem Knäuel verknoten und die Handlung in ein moralistisches Finale mündet. Regiedebütant Rolf Peter Kahl konstruiert eine Atmosphäre aus Kälte und Einsamkeit, Techno und Tempo. Leider wirken die handelnden Figuren wie aus einem Ratgeber für dramaturgische Klischees und geben sich in ihrem Habitus, aber auch in ihren Dialogen zu schnell als künstliche Produkte zu erkennen. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.01891s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]