bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Drei Herren

Österreich/Deutschland 1998
Produktion: Allegro Film/Home Run Pictures
Produzenten: Helmut Grasser, Peter Rommel
Regie und Buch: Nikolaus Leytner
Kamera: Hans Selikovsky
Musik: Hans-Jürgen Buchner, Christoph Dienz
Schnitt: Michael Prohaska
Darsteller: Ottfried Fischer (Sichel), Karl Markovics (Ivo), Karl Merkatz (Dölken), Regina Fritsch (Kamilla), Erni Mangold (alte Frau), Franz Buchrieser (Karli), Dietmar Mössmer (Wessely)
Länge: 89 Min.
FSK:
Verleih: Movienet


Drei Insassen einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt stranden auf dem Weg in den verordneten Sommerurlaub in einem bäuerlichen Dorf im österreichischen Waldviertel. Während sie in ihrer sanften, liebenswürdig-närrischen Weise einige Wesensverwandte finden und beglücken, versteigt sich die Mehrzahl der Dorfbewohner in ebenso kurzsichtiger wie hysterischer Aufgeregtheit. Eine pointiert gespielte skurrile Moritat um die Relativität von Verrückt- und Normalsein. Auf dem schmalen Grat zwischen poetischer Hintergründigkeit und derber Kabarett-Satire verliert der Film allzu oft die Balance und büßt viel von seinem spröden Charme ein. - Ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00211s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]