bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Jimmy The Kid

Deutschland 1997
Produktion: Wohlgemuth Filmproduktion/ZDF
Produzenten: Peter Wohlgemuth, Irma Frey
Regie: Wolfgang Dickmann
Buch: Martin Rauhaus, Peter Wohlgemuth, nach dem gleichnamigen Roman von Donald E. Westlake
Kamera: Wolfgang Dickmann
Musik: Ralf Wengenmayr
Schnitt: Corina Dietz
Darsteller: Herbert Knaup (Dortmunder), Rufus Beck (Kelp), Roman Knizka (Mörsch), Christiane Hörbiger (Mutter Mörsch), Nele Mueller-Stöfen (Charlie), Sophie Moser (Jenny)
Länge: 84 Min.
FSK: ab 6; f
Verleih: Buena Vista


Eine erfolglose Kölner Einbrecherbande, drei Männer und zwei Frauen, kommt durch die Lektüre eines amerikanischen Krimis auf die Idee, die Tochter eines Millionärs zu entführen. Da das hochintelligente, von seinem alleinerziehenden Vater vernachlässigte Mädchen bei seinen Entführern endlich die vermißte Geborgenheit findet, nimmt die Geschichte eine überraschende Wendung. Gaunerkomödie, die auf originelle Weise die "Gebrauchsanweisung" des Entführungskrimis mit der (Film-)Realität kontrastiert. Sie brilliert durch witzige Dialoge sowie das ausgelassen-pointierte Spiel der Darsteller, die kleinere dramaturgische Schwächen überspielen. - Sehenswert ab 12.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00399s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]