bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Kurt Gerron's Karussell

Teils schwarz-weiß. Deutschland/Niederlande/Tschechische Republik 1998
Produktion: TV-Ventures/Nederlands Filmmuseum/Vera Vista/Arte/SFB
Produzenten: Ilona Ziok, Thomas Mertens
Regie und Buch: Ilona Ziok
Kamera: Jacek Blawut, Heiko Merten, Aicke Fricke, Antonin Danhil
Schnitt: Christina Graff, Silke Regele, Erik Mischijew
Darsteller: Bente Kahan, Ute Lemper, Ursula Ofner, Ben Becker, Max Raabe, Schall & Rauch
Länge: 70 Min.
Verleih: Salzgeber


Porträt des jüdischen Schauspielers Kurt Gerron (1897-1944), der in den 20er Jahren zum Star des Berliner Theater- und Kabarettlebens avancierte, mehr als 70 Filme drehte, 1933 emigrierte, 1942 von den Nazis interniert wurde und 1944 im Konzentrationslager Auschwitz starb. Der Film verknüpft Erinnerungen von Zeitzeugen Gerrons mit Liedern seines Lebens, die als atmosphärischer Beleg in die weitgehend chronologisch erzählte Biografie eingeflochten werden. Ausgiebig befaßt er sich mit dem Entstehungsprozeß des Theresienstadt-Films "Der Führer schenkt den Juden eine Stadt". Thematisch überaus wichtig und interessant, gelingt es dem Film nur ansatzweise, das Material auch künstlerisch überzeugend zu verdichten. - Ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00233s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]