bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Long Hello & Short Goodbye

Scope. Deutschland 1999
Produktion: Warner Bros./Letterbox/Studio Hamburg
Produzenten: André Fahning, Henrik Meyer
Regie: Rainer Kaufmann
Buch: Martin Rauhaus, Jeff Vintar
Kamera: Klaus Eichhammer
Musik: Dietrich Bergmann
Schnitt: Ueli Christen
Darsteller: Nicolette Krebitz (Melody), Marc Hosemann (Ben), Dietrich Hollinderbäumer (Kahnitz), Sunnyi Melles (Aurelia), Axel Milberg (Percy), Katja Riemann (Ida), Martin Glade (Dennis), Hannelore Hoger (Therapeutin)
Länge: ca. 100 Min.
FSK:
Verleih: Warner Bros.


Eine junge Polizistin, die als verdeckte Ermittlerin tätig ist, wird auf einen aus der Haft entlassenen Safeknacker angesetzt. Allmählich erweist sich ihr Vorgesetzter als liebesenttäuschter, von Rachedurst getriebener Psychopath, der in dem von allen Beteiligten angeheizten Intrigenspiel vor keinem noch so abscheulichen Schachzug zurückschreckt. Kriminalfilm, der die Tradition des "film noir" mit den effektvollen Mitteln des gegenwärtigen Erzählkinos weiterführen will. Darstellerische Glanzlichter sowie einige inszenatorische Kabinettstücke können aber auf Dauer nicht die Leere und Gehaltlosigkeit des Unternehmens verbergen. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00306s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]