bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Ende der Geduld
Une Minute de Silence

Frankreich/Belgien/Deutschland 1998
Produktion: Film Oblige/K2/Lichtblick
Produzenten: Frank Le Wita, Marc de Bayser, Joachim Ortmanns
Regie: Florent Emilio Siri
Buch: Florent Emilio Siri, Yves Ulmann
Kamera: Giovanni Fiore Coltellacci
Musik: Alexandre Desplat
Schnitt: Joelle Dufour
Darsteller: Benoit Magimel (Marek), Bruno Putzulu (Mimmo), Rüdiger Vogler (Jäger), Alexander May (Freddy), Jean-Yves Chatelais (Stanis), Andrea Schieffer (Journalistin)
Länge: 87 Minuten
FSK:
Verleih: Real Fiction


Lothringen 1995: Ein 25jährige Bergarbeiter polnischer Abstammung gerät in die Auseinandersetzungen um die Schliessung einer Zeche, während sein gleichaltriger Busenfreund, Sohn italienischer Einwanderer, dem Einfluss eines Mädchenhändlers zu erliegen droht. Vor dem Hintergrund einer wirtschaftlichen bankrotten Region eingefangene Männerfreundschaft, die von zwischenmenschlicher und gesellschaftlicher Solidarität erzählt. Die unprätentiösen Hauptdarsteller und eine fast dokumentarisch beobachtende Kamera wiegen kleine dramaturgischen Schwächen des Spielfilmdebüts auf, das die Kraft und Wahrhaftigkeit eines sich auf seine regionalen Bezüge verlassenden europäischen Kinos unterstreicht. Sehenswert ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.0026s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]