bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Sonnenallee

Deutschland 1999
Produktion: Boje Buck Prod./Ö-Film/SAT1
Produzenten: Claus Boje, Detlev Buck
Regie: Leander Haußmann
Buch: Leander Haußmann, Detlev Buck, nach einem Roman von Thomas Brussig
Kamera: Peter-J. Krause
Musik: Stephen Keusch, Paul Lemp, Einstürzende Neubauten
Schnitt: Sandy Saffeels
Darsteller: Alexander Scheer (Micha), Alexander Beyer (Mario), Katharina Thalbach (Mutter), Henry Hübchen (Vater), Detlev Buck (ABV), Ignaz Kirchner, Margit Carstensen, Christine Harbort
Länge: 94 Min.
FSK: ab 6; f
Verleih: Delphi


Komödie zum zehnjährigen Jubiläum des Mauerfalls, angesiedelt in einem unmittelbar am Todesstreifen gelegenen Ostberliner Wohngebiet. Die authentische Ausgangssituation wurde zum gemeingültigen DDR-Mikrokosmos erweitert, in dem sich möglichst viele typische Verhaltensweisen und Situationen ansiedeln lassen. Doch der Film wird seinem Gegenstand weder ästhetisch noch inhaltlich gerecht: Abgegriffene Gags, die oft auf Schadenfreude basieren, sowie vorrangig auf oberflächliche Wiedererkennungseffekte hin angelegte Anekdoten machen ihn zum langweiligen, unzusammenhängenden Nummernprogramm. Hinzu kommt eine fahrlässige politische Unbekümmertheit. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00229s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]