bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Propaganda
Propaganda

Türkei 1999
Produktion: Plato Film Prod. Co.
Produzenten: Cemil Çetin, Sinan Çetin
Regie: Sinan Çetin
Buch: Sinan Çetin, Gülin Tokat
Kamera: Rebekka Haas
Musik: Sezen Aksu
Schnitt: Aylin Tinel
Darsteller: Metin Akpinar (Rahim), Kemal Sunal (Mehdi), Meltem Cumbul (Filiz), Rafet El Roman (Adem), Ali Sunal, Meral Orhonsay
Länge: 95 Min. (oder 110 Min.???)
FSK:
Verleih: Warner Bros. (O.m.d.U.)


In einem osttürkischen Dorf an der Grenze zu Syrien marschieren 1948 Landvermesser, Zollbeamte und Soldaten ein. Die bis dahin kaum wahrgenommene Demarkationslinie soll endlich in aller Form gekennzeichnet und mit Verteidigungsanlagen versehen werden. Fatalerweise verläuft die Grenze aber mitten durch die kleine Ortschaft, was die Bewohner in In- und Ausländer spaltet. Ironisch, sinnlich und dramaturgisch präzise entwirft der Film eine Parabel, wie aus Menschen Staatsbürger und aus Landschaften Hoheitsgebiete gemacht werden. Souveräne Schauspieler, eine bemerkenswerte Kamera und die konkrete Situierung der überschaubaren Geschichte öffnen einen universalen Deutungsrahmen. - Sehenswert.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00238s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]