bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Otomo

Deutschland 1999
Produktion: Filmgalerie 451/ZDF (Das kleine Fernsehspiel)
Produzenten: Irene von Alberti, Thomas Lechner
Regie: Frieder Schlaich
Buch: Klaus Pohl, Frieder Schlaich
Kamera: Volker Tittel
Musik: Freundeskreis
Schnitt: Magdolna Rokob, Steffen Graubaum
Darsteller: Isaach de Bankolé (Otomo), Eva Mattes (Gisela), Lara Kugler (Simone), Hanno Friedrich (Heinz), Barnaby Metschurat (Rolf), Gottfried Breitfuß (Heimleiter Jeschke)
Länge: 85 Min.
FSK:
Verleih: MFA


Beim Versuch, sich der Festnahme zu entziehen, ersticht ein westafrikanischer Asylsuchender in Stuttgart zwei Polizeibeamte und verletzt drei schwer, bevor er selbst erschossen wird. Eine auf einem authentischen Vorfall des Jahres 1989 beruhende Dramatisierung, die die letzten Stunden aller an der Tragödie Beteiligten in den Mittelpunkt stellt. Dabei folgt der handwerklich präzise und ideal besetzte Film einer Dramaturgie der skandalösen Zufälligkeit, in der Banalitäten zur Katastrophe führen. Eine Studie über die Eskalation von Gewalt und das Zerbrechen von Träumen, dargeboten in einer selten gewordenen Form bewussten filmischen Erzählens. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00495s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]