bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Beschkempir
Beschkempir

Teils schwarz-weiß. Kirgisien/Frankreich 1999
Produktion: Kirgisfilm/Noé Productions
Produzenten: Irizbaï Alibaev, Marc Baschet, Frédérique Dumas, Cedomir Kolar
Regie: Aktan Abdikalikov
Buch: Aktan Abdikalikov, Avtandil Adikulov, Marat Sarulu
Kamera: Hasan Kidiraliev
Musik: Nurlan Nishanov
Schnitt: Tilek Mambetova
Darsteller: Mirlan Abdikalikov (Beshkempir), Adir Abilkassimov, Mirlan Cinkozoev, Bakit Dzhilkichiev, Albina Imasheva, Talai Mederov
Länge: 81 Min.
Verleih: Neue Visionen (O.m.d.U.)


In einem kirgisischen Dorf wächst ein kleiner Junge als Adoptivsohn eines kinderlosen Ehepaares auf. Als er von seiner Herkunft erfährt, verliert er seinen inneren Halt und gerät in die Rolle eines Außenseiters. Eindrucksvolle Studie über das Ende einer Kindheit, die durch ihre ungewöhnlich plastische Bildsprache begeistert und in den archaischen Konflikten Allgemeinmenschliches thematisiert. Der poetisch-visionäre Umgang mit der Zeit und den traditionellen Handlungsweisen verdichtet sich zu einer universalen Meditation über das Leben. - Sehenswert ab 10.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00225s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]