bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Johanna von Orleans
The Messenger: The Story of Joan of Arc

Scope. Frankreich/USA 1999
Produktion: Gaumont/Columbia Pictures
Produzent: Patrice Ledoux
Regie: Luc Besson
Buch: Andrew Birkin, Luc Besson
Kamera: Thierry Arbogast
Musik: Eric Serra
Schnitt: Sylvie Landra
Darsteller: Milla Jovovich (Johanna von Orleans), John Malkovich (Karl VII), Faye Dunaway (Yolande von Aragon), Dustin Hoffman (das Gewissen), Pascal Greggory (Herzog von Alençon), Vincent Cassel (Gilles de Rais), Tchéky Karyo (Dunois)
Länge: 141 Min.
Verleih: Columbia TriStar


Die Geschichte der Johanna von Orléans (um 1412-1431) wird, historisch nicht immer korrekt,in Form eines epischen Actionfilms dargeboten. Geprägt von der brutalen Vergewaltigung ihrer Schwester und ihren Erscheinungen, in denen sie ein Zeichen Gottes sieht, wird Johanna zu einer androgynen Kämpferin und Kriegsheldin, die Frankreich von den Engländern befreien will und auf dem Scheiterhaufen landet. Ein sl geschnittener Film in oft atemraubend schönen Bildern mit einer kraftvollen Hauptdarstellerin als moderner Identifikationsfigur. Der Konflikt zwischen Glauben und Gewissen wird mehr optisch als wortreich aufbereitet. - Sehenswert ab 14.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00282s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]