bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Metroland
Metroland


Großbritannien 1997
Produktion: Pandora
Produzent: Andrew Bendel
Regie: Philip Saville
Buch: Adrian Hodges, nach dem gleichnamigen Roman von Julian Barnes
Kamera: Jean-François Robin
Musik: Dominic Crawford Collins, Mark Knopfler
Schnitt: Greg Miller
Darsteller: Christian Bale (Chris), Lee Ross (Toni), Emily Watson (Marion), Elsa Zylberstein (Annick), Rufus (Henri), Jonathan Aris (Dave)
Länge: 105 Min.
Verleih: Jugendfilm


Im Jahr 1977 hat sich ein noch jugendlich wirkender Mann sein Leben mit Frau und Baby in der gediegenen Londoner Vorstadtsiedlung Metroland eingerichtet, deren Bewohner dem gehobenen Mittelstand angehören. Als unerwartet sein ehemals bester Freund auftaucht, mit dem er einst genau dieser Spießigkeit entkommen wollte und Paris der Fixpunkt ihrer Utopien hieß, glaubt er, noch einmal die Weichen seines Lebens umstellen zu können, entscheidet sich dann aber doch für seine Familie. Auf drei Zeitebenen angesiedelte, hervorragend gespiele Literaturverfilmung, die weitgehend überzeugend den archaischen Konflikt einer Sinnkrise bearbeitet, sich mitunter aber an der komplizierten Struktur verhebt.

 

FILMDIENST
0.04479s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]