bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Konzert im Freien


Deutschland 2001
Produktion: ö-Filmproduktion
Produzenten: Frank Löprich, Katrin Schlösser
Regie und Buch: Jürgen Böttcher
Kamera: Thomas Plenert, Lars Lenski, Gunter Becher
Musik: Günter "Baby" Sommer, Dietmar Diesner
Schnitt: Gudurn Plenert
Länge: 88 Min.
Verleih: Basis


Ein Jahrzehnt nach seinem letzten Film "Die Mauer" lädt der Maler und Regisseur Jürgen Böttcher zu einem filmischen Postskriptum zu seinem Leben und Werk ein. "Konzert im Freien" basiert auf bisher unveröffentlichtem 35mm-Material, das in den frühen 80er-Jahren für die DEFA gedreht wurde und den Bau des Marx-Engels-Denkmalskomplexes in Ost-Berlin verfolgt. Die alten Bilder werden mit neuen Szenen eines Konzerts zweier Free-Jazzer verbunden, wobei der experimentell-komische Abschied von der Vergangenheit am Ende des komplexen, assoziativen Films reizvoll gebrochen wird: Große Hoffnungen, aber auch Verbrechen des 20. Jahrhunderts werden noch einmal lebendig, die gelöste Heiterkeit weicht Trauer und Zorn. - Sehenswert ab 16.

 

FILMDIENST
0.00259s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]