bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Lost Killers


Deutschland 1999
Produktion: Home Run/Rommel Film/ZDF/arte
Produzent: Peter Rommel
Regie und Buch: Dito Tsintsadze
Kamera: Benedict Neuenfels
Musik: Dito Tsintsadze, Mirian, Udo Schöbel, Adrian Sherwood, Skip McDonald
Schnitt: Stephan Krumbiegel
Darsteller: Nicole Seeling (Lan), Misel Maticevic (Branko), Lasha Bakradze (Merab), Elie "James" Blezes (Carlos), Franz Koller (Franz), Franca Kastein Ferreira Alves (Maria)
Länge: 101 Min.
FSK: ???
Verleih: Advanced


Ein Kroate und ein Georgier verdingen sich in einer deutschen Provinzstadt als Auftragskiller, wobei der geplante Mord nie gelingen will. Eine Vietnamesin arbeitet als Prostituierte, um sich das Geld für neue Zähne zu verdienen. Und ein schwarzer Hüne aus Haiti verkauft eine Niere, um nach Australien auszuwandern. Gemeinsam ist ihnen die Suche nach Glück und Geborgenheit, die auf episodisch-groteske Weise zelebriert wird, wobei tragische Töne meist von komischen Situationen aufgefangen werden. Der vorwiegend mit Laien besetzte Film erinnert trotz mancher Derbheiten ans georgische Alltagskino eines Otar Iosseliani und überzeugt durch seine menschenfreundliche, trotz aller Bitternis optimistische Grundhaltung. ­ Ab 16.

 

FILMDIENST
0.00285s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]