bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Jenseits von Tibet


Deutschland 2000
Produktion: Lichtblick Film- und Fernsehproduktion/dffb
Produzent: Carl Ludwig Rettinger
Regie und Buch: Solveig Klaßen
Kamera: Lutz Reitemeier
Schnitt: Andreas Zitzmann, Gustav Hamos
Mitwirkende: Santrra Oxyd, Tschanlung Tulku Ngawang Gelek, Tara Herbener, Geshe Jeshe Namdak, Erich Herbener, Heide Hauer, Dietmar Sonnhof
Länge: 89 Min.
Verleih: Salzgeber (O.m.d.U.)


Porträt der Beziehung einer deutschen Punk-Musikerin und eines tibetischen Mönchs, die zusammen mit ihrer dreijährigen Tochter in Berlin leben. Asketisch-strenger Dokumentarfilm, der seine dramaturgische Spannung aus der sukzessiven Enthüllung biografischer Hintergründe gewinnt, ohne daraus mehr als eine Skizze fertigen zu wollen. Der den Protagonisten verwandte Gestus der Gelassenheit schränkt zwar das analytische Potenzial des Films ein, vermittelt aber eine offene, weltzugewandte Haltung und Respekt vor ungewöhnlichen Lebensentwürfen. - Ab 14.

 

FILMDIENST
0.00421s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]