bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Intimacy
Intimacy


Scope. Frankreich 2001
Produktion: Telema Productions/Studio Canal/Arte France Cinéma/France 2 Cinéma/WDR/arte/Mikados Films/Azor Films
Produzent: Charles Gassot
Regie: Patrice Chéreau
Buch: Patrice Chéreau, Anne-Louise Trividic, nach einem Roman und einer Kurzgeschichte von Hanif Kureshi
Kamera: Eric Gautier
Musik: Eric Neveux
Schnitt: François Gédigier
Darsteller: Mark Rylance (Jay), Kerry Fox (Claire), Timothy Spall (Andy), Alastair Galbraith (Victor), Philippe Calvario (Ian), Marianne Faithfull (Betty), Frazer Ayrers (Dave), Susannah Harker (Jays Frau)
Länge:119 Min.
FSK: ab 16; f
Verleih: Prokino (auch O.m.d.U.)


In einer tristen Londoner Wohnung treffen sich jeden Mittwochnachmittag ein Mann und eine Frau, beide um die 40, zum Sex. Dabei fällt kaum ein Wort; außerdem wissen beide so gut wie nichts voneinander, was den Mann, dessen Perspektive der Film weitgehend folgt, auf Dauer nicht aushält. Kammerspielartiges Drama, das sich an eine radikale filmische Deutung menschlicher Geschlechtlichkeit wagt und intime Gefühle mit großer Ernsthaftigkeit und in zeitgemäßer Form erkundet. Die ambitionierte Bildsprache, die auch "pornografische" Momente miteinschließt, macht dabei auch die Folgen der erotischen Dauerberieselung schmerzhaft bewusst. - Sehenswert.

 

FILMDIENST
0.00516s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]