bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Driven
Driven


Scope. USA 2001
Produktion: FIA/Franchise Pic./The Canton Company/Trackform
Produzenten: Renny Harlin, Elie Samaha, Sylvester Stallone
Regie: Renny Harlin
Buch: Sylvester Stallone, Renny Harlin
Kamera: Mauro Fiore
Musik: BT
Schnitt: Steve Gilson, Stuart Levy
Darsteller: Sylvester Stallone (Joe Tanto), Burt Reynolds (Carl Henry), Kip Pardue (Jimmy Bly), Stacy Edwards (Luctretia Clan), Til Schweiger (Beau Brandenburg), Gina Gershon (Cathy), Estella Warren (Sophia Simone)
Länge: 116 Min.
FSK: ab 12; f
Verleih: Warner Bros.


Im Duell zwischen einem unbeherrschten amerikanischen Cart-Rennwagenfahrer und seinem ehrgeizigen deutschen Rivalen, soll ein reaktivierter erfahrener US-Rennfahrer seinen Landsmann auf Vordermann bringen. Mentale und romantische Probleme sowie Rennstall-Intrigen erschweren die Aufgabe. Rennfahrer-Film mit Anklängen an die Formel Eins, der Probleme und Entwicklung von vier Hauptpersonen parallel verfolgt. Dabei ist er inszenatorisch so ungeschickt und thematisch so klischeehaft und überfrachtet, dass auch die wenigen guten Aufnahmen des Renngeschehens untergehen. - Ab 14.

 

FILMDIENST
0.00236s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]