bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


In den Tag hinein


Deutschland 2001
Produktion: November Film/ZDF/Hochschule für Film & Fernsehen "Konrad Wolf"
Produzent: Holger Lochau
Regie und Buch: Maria Speth
Kamera: Reinhold Vorschneider
Schnitt. Dietmar Kraus
Darsteller: Sabine Timoteo (Lynn), Hiroki Mano (Koij), Florian Müller-Mohrungen (David), Guntram Brattia, Sabina Riedel
Länge: 119 Min.
FSK: ab 12; f
Verleih: Peripher


Eine 22-Jährige lebt lust- und antriebslos ihren Berliner Alltag und macht Streifzüge durch die nächtliche Stadt. Als sie einen Japaner kennen lernt, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist, scheint ihr Leben eine Idee von Sinn zu erhalten. Ein formal äußerst strenger, wortkarger Film, der sich gängigen Unterhaltungsqualitäten verweigert und seine minimalistische Geschichte (fast) ohne Rücksicht auf den Zuschauer erzählt. Dabei ist es durchaus reizvoll, wie er das Filmbild in den Mittelpunkt seiner Erzählung um Einsamkeit und Fremdsein stellt.

 

FILMDIENST
0.00216s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]