bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Mulholland Drive
Mulholland Drive


USA 2001
Produktion: Babbo Inc.
Produzent:
Regie und Buch: David Lynch
Kamera: Peter Deming
Musik: Angelo Badalamenti
Schnitt: Mary Sweeney
Darsteller: Naomi Watts (Betty/Diane), Laura Elena Harring (Rita/Camilla), Justin Theroux (Adam Kesher), Robert Forster (Detective McKnight), Dan Hedaya (Vincenzo Castigliane), Ann Miller (Coco Lenoix)
Länge: 146 Min.
Verleih: Concorde


Ein Unfall auf einer kurvenreichen Landstraße, bei dem eine Frau ihr Gedächtnis verliert, dient als Aufhänger für eine Vielzahl scheinbar unabhängiger Begegnungen im Umfeld der Filmmetropole Hollywoods. Hypnotisch-albtraumhaftes Traum- und Vexierspiel von David Lynch, das sich einer linearen Nacherzählung verweigert, weil Personen ihrer Identität wechseln und viele Handlungsstränge so ineinander geschlungen sind, dass sie wie ein Endlosband funktionieren. Handwerklich perfekter Film, ideenreich und inszenatorisch bestechend, der die Medienmythen der Gegenwart lustvoll zerpflückt und in Gestalt eines Horrorthrillers im kalten Entsetzen kumulieren lässt, ohne dass der Regisseur damit seinem bekannten Oeuvre etwas erkennbar Neues hinzufügen würde. - Sehenswert.

 

FILMDIENST
0.00294s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]