bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Schwarze Tafeln
Takhté Siah


Iran/Italien 2000
Produktion: Makhmalbaf Film House/Fabrica Cinema
Produzent: Mohsen Makhmalbaf
Regie: Samira Makhmalbaf
Buch: Samira Makhmalbaf, Mohsen Makhmalbaf
Kamera: Ebrahim Ghafori
Musik: Mohamad Reza Daryishi
Schnitt: Mohsen Makhmalbaf
Darsteller: Said Mohamadi (Reboir), Bahman Ghobadi (Said), Behnaz Jefari (Halaleh), Rafat Moradi (Reboir), Mohammad Karim Rahmati, Hayas Rostami, Saman Akbari, Ahamd Bahrami
Länge: 85 Min.
Verleih: Kairos (O.m.d.U.)


Im vom Krieg geprägten iranischen Teil Kurdistan wandern zwei Lehrer mit großen Schultafeln auf dem Rücken durch die karge gebirgige Grenzlandschaft Richtung Irak, auf der Suche nach Schülern, um sich Verpflegung und Unterkunft zu verdienen. Der Eine schließt sich einer Gruppe von Kindern an, der Andere Nomaden, was in parallel laufenden Geschichten erzählt wird. Im Kampf ums Überleben opfern beide ihre Schultafeln, weil ihre sozialen und humanitären Fähigkeiten mehr gefragt sind als ihre pädagogischen. Eine trotz inszenatorischer Schwächen eindringliche poetisch-philosophische Studie, die stellenweise dokumentarisch wirkt. - Sehenswert ab 16.

 

FILMDIENST
0.00298s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]